Caucasus Trekking Company – Pferde Trekking im Kaukasus in Georgien!

Zu Gast auf der Pferd und Jagd in Hannover vom 02. – 05.12.2010 am Messestand von www.Reiten-weltweit.de

Caucasus Trekking Company – Pferde Trekking im Kaukasus in Georgien!

CAUCASUS-TREK.com
Wir, Gia Bakuridze und ich Audrey Bogini haben eine Pferde-Trekking-Firma in Georgien gegründet (2006). Im Sommer (von Juni bis Ende September) reiten wir ins Kaukasus Gebirge, genauer gesagt durch Tushetien und Khevsuretien. Gia stammt aus dieser Region und ich bin Französin.

 

Wanderreiten im Kaukasus

Wir haben 20 Pferde, die aus der regionalen Rasse sind: Kraftvoll, aber sehr lieb und ruhig.

Tushetien ist eine besondere Gegend, weil es keine Möglichkeiten gibt, mit einem Auto hindurch zu fahren.
Das bedeutet, dass wir komplett selbständig sein müssen.
Alle nötigen Ausrüstungsgegenstände und Lebensmittel bringen wir mit. Deswegen können wir auch nicht zu viele Gäste (max. acht) willkommen heißen.


Unsere Ziel ist es den Leuten zu zeigen, wie das Leben in Tushetien abläuft. Wir kommen bei Schäfern vorbei, die den ganzen Sommer im Gebirge sind, wo man versuchen kann die Schafe zu melken. Gias Vater ist ein Schäfer und hat etwa 850 Schafe. Seine Familie ist eine sehr alte Tuschenische Familie und folgt der alten heidnischen Tradition, den Sitte und Gebräuchen.

Wir sprechen Französisch, Englisch, Deutsch, Russisch, Georgisch und versuchen jedes Mal eine Kommunikationsbrücke zwischen den Ausländern und Tuschen aufzubauen. Während dieser Reise teilen wir ein bisschen von dem Tuschenischen Leben.

Kirche und Religion

Die Tuschen folgen immer noch Ihren alten heidnischen Ritualen. Im Sommer gibt es so genannte Feiertage (auf Georgisch „dreoba“), die sie feiern, um Ihre Götter zu ehren. Obwohl sie sich alle zur Orthodoxie bekannt haben, ehren sie immer noch ihren eigenen Xati (Götter).

Tushetien im Winter

Im Winter ist Tushetien  wegen Schnee am Pass von Georgien abgekapselt. In Tuschetien wohnen nur ein paar Familien das ganze Jahr über.  Wir versorgen die Reiter mit kompletter Ausrüstung (Zelt, Geschirr usw) und begrüßen unsere Gäste in 2 tuschenischen Häusern. Unsere Wanderungen dauern zwischen 1 und 2 Wochen. Wir besuchen Dörfer, Schäfer und wunderschöne wilde Ecken, erklären die Geschichte Tuschetien, essen einige Male gemeinsam mit den Tuschen zu abend und leben zusammen mit der Natur.

Im Frühling (März, April) und in November befinden wir uns in Chiraki

Diese Gegend liegt an der aserbaidschanischen Grenze, wovon ein grosser Teil ein National Park ist. Diese wunderschöne Ecke ist auch der Schäferwinterplatz.

Sie besteht aus unterschiedlichen Landschaften und macht die Pferdewanderung sehr abwechslungsreich.

  • Wir reiten auf einer grünen Ebene durch trockene Canyons, wo die Schwalben eine Vogelstadt an den Steilküsten aufgebaut haben, bis in die Halbwüste, wo einige Halbnomaden während des Winter ansässig sind.
  • Und durch eine besondere Ebene, wo es nur einen Strom gibt, der salzig ist genauso wie die Erde.
  • Nicht zu vergessen, die kleinen grünen Gebirge mit Panoramablick auf die große und prachtvolle Kaukasus Gebirgskette.

Jedes Mal verwandelt sich allmählich das Ökosystem und daher umgibt uns jedes Mal eine andere, besondere Flora.

Dieses Mal befördern wir die Sachen mit einem Auto. In der Wüste (bis zum Fluss) sorgen wir für das Wasser, um Hände und Gesicht zu waschen und für den Durst Mineralwasser (die ganze Strecke über).
Genauso wie in Tushetien kochen wir jeden Tag und treffen uns am ersten Tag mit den Schäfern.


Wir haben eine deutsche Internet Seite:
www.caucasus-trek.com

Audrey Bogini
Caucasus Trekking Company

FRANKREICH (von November bis März)

Office  : +33 1 60 47 23 97
Mobil   : +33 6 33 78 04 41

GEORGIEN (von April bis Oktober)

Mobil 1: +995 95 62 99 27
Mobil 2: +995 99 72 81 62

E-Mail: caucasustrek@msn.com

Besucht uns doch am Stand von Reiten-weltweit.de auf der Pferd und Jagd vom 02.12-05.12.2010 in Hannover (Halle 22, Stand A3 ) Wir freuen uns auf euren Besuch!

Surf-Tipps:

Dieser Beitrag wurde unter Reiturlaub & Reiterferien, Wanderreiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>